Montag, 25. November 2013

Selfmade Krautsalat





Eigentlich war Gemüsesuppe geplant, aber der Appetit sagte etwas anderes. Seit langem wollte ich schon Krautsalat mal selber machen und ich war begeistert!  Schmeckt einfach super super lecker. Das Rezept habe ich von meiner Oma.



Für einen Weißkohlkopf

1 Tasse Öl ( ich habe Rapsöl verwendet )
1 Tasse Zucker
2 Tassen Kräuteressig
1/2 l Sprudelwasser
2EL Salz und Pfeffer
2 EL Gartenkräuter TK Ware
1 mittelgroße Zwiebel ( ich nehme immer rote )

Den Weißkohl einfach putzen und klein schneiden, oder aber raspeln. Die Zwiebel ebenfalls. Die Weißkohlraspel in ein Geschirrtuch schlagen und fest einwickeln. Mit einem Nudelholz, mehrmals auf das Weißkohlpäckchen schlagen. Das ist ein Geheimtipp von meiner Oma, der Weißkohl wird dadurch weicher und gibt mehr Saft ab.
Die Soße anrühren, einfach alle Zutaten zusammen fügen. Nur das Sprudelwasser zum Schluss aufgießen und Achtung es sprudelt ziemlich :) Ordentlich verrühren damit der Zucker sich komplett löst.
Die Soße über den Weißkohl gießen und einen Deckel auf die Schüssel legen und unbedingt noch mit einem Gefäß oder Gegenstand beschweren. Nun den Krautsalat 24 Stunden ziehen lassen und die Soße abgießen. Ich habe alles in ein Glas und im Kühlschrank kalt gestellt. 

Probiert es aus!

Let's Cook









Kommentare:

  1. hmmm klingt lecker.
    aber ich habe noch 2 Fragen.
    1. der Saft der beim "auspressen" entsteht, wird er wieder verwendet oder kommt er weg?
    und 2. Wie lange ist er ca. haltbar?
    Dankeschöön

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich sehr. Der Saft der im Geschirrtuch entweicht, kommt auch weg. Bei uns hat sich der Krautsalat bis zu einer Woche gehalten, wielange er sich sonst im Kühlschrank hält kann ich schlecht sagen, da er immer zu schnell weg war :)

    AntwortenLöschen